22nd July 2022 | michaelrein | 0 comments

Trachtet zuerst nach dem Reich Gottes

Von Rodel Lasco

Am 10. April 2022 suchte der Tropensturm Megi die Philippinen heim, tötete 214 Menschen und trieb 17.000 Menschen in die Flucht. Wie Rodel Lasco sagt, sind “Klimarisiken und -gefahren ein alltäglicher Bestandteil des Lebens”.

Lasco hat sein ganzes Leben auf den Philippinen, südlich von Manila, verbracht und war in den letzten 40 Jahren sowohl als Wissenschaftler als auch als Pastor tätig.

„Als ich fünf oder sechs Jahre alt war, las ich Bücher über Wissenschaft und war fasziniert. Ich wollte eigentlich Astronaut werden, ich wollte zum Mond fliegen. Ich wusste nicht, dass das überhaupt möglich war, das war vor 1969.“

Anstatt zum Mond zu fliegen ist Lasco bodenständig geblieben und hat stattdessen seine Liebe zur Wissenschaft mit seiner Liebe zur Natur kombiniert. Im Jahr 2000 begann er, für den IPCC (Intergovernmental Panel on Climate Change) zu schreiben.

„Damals war es ganz anders, es war ruhig. Nach der Verleihung des Friedensnobelpreises an Al Gore im Jahr 2007 war das Interesse viel größer. Früher fand diese Arbeit in einer Echokammer unter Wissenschaftlern statt, aber jetzt schließen sich viel mehr Menschen dem Aufruf zum Handeln an, um die globale Erwärmung zu stoppen.

Nachdem ich diesen Bogen gesehen habe, bin ich ermutigt. Natürlich wünsche ich mir mehr Maßnahmen, aber ich habe in den letzten 10-15 Jahren so viele Verbesserungen gesehen. Ich kann sehen, dass es Hoffnung gibt, dass sich die Räder langsam drehen. Ich glaube, das ist der Vorteil, wenn man älter wird, dass man diese Veränderungen sieht. Ich weiß, dass das Ende der Geschichte siegreich sein wird, dass Gott die Erde erneuern wird. Ich glaube, dass die Menschen zu so viel Gutem fähig sind.“

Diese Worte von Lasco sind besonders ergreifend, wenn man bedenkt, zu welchem Schluss der jüngste IPCC-Bericht kommt, an dem er mitgewirkt hat. Darin heißt es mit großer Zuversicht, dass es “ein kurzes und sich schnell schließendes Zeitfenster gibt, um eine lebenswerte und nachhaltige Zukunft für alle zu sichern”.

Es ist auch bemerkenswert, dass die Philippinen, die zu den am stärksten gefährdeten Ländern gehören, obwohl sie weniger als ein halbes Prozent der weltweiten Emissionen verursachen, den Auswirkungen des Klimawandels ausgesetzt sind. Ein großer Teil des BIP geht jedes Jahr durch diese Auswirkungen verloren, ganz zu schweigen von dem unermesslichen Verlust an Menschenleben.

Zuversicht und Hoffnung für die Zukunft unseres Planeten

Wie schafft es lasco, unter diesen Umständen weiterzumachen? „Ich gebe den Glauben daran nicht auf, dass die Menschheit in der Lage ist, zu erkennen, dass wir eine gemeinsame Gefahr haben. Wir sind alle Sünder, es ist, als säßen wir in einem großen Boot, das Löcher hat. Wir müssen zuerst die großen Löcher stopfen, aber wenn wir die kleinen Löcher nicht stopfen, wird das Boot trotzdem sinken. Es gibt keine einfachen Antworten, es gibt nur die Möglichkeit des Dialogs in gutem Glauben.

Auch jetzt bin ich noch Pastor, und ich diene seit 40 Jahren in derselben Kirche. Tatsächlich ist der erste Tag meiner wissenschaftlichen Karriere auch der erste Tag meines Dienstes in dieser Kirche. Ich habe also praktisch mein ganzes Leben lang beides gemacht: an der Universität gelehrt und geforscht und gleichzeitig am Sonntag in der Kirche gepredigt.

Meine christlichen Überzeugungen helfen mir, die Natur und ihre Erforschung noch mehr zu schätzen. Ich weiß, dass Gott sie geschaffen hat. Und meine Erfahrung in Wissenschaft und Forschung hilft mir, die Bibel besser zu verstehen, weil ich sie wie ein Wissenschaftler studieren kann.

Von Anfang an haben mein Glaube und die Wissenschaft zusammengehört. Ich habe mich an den Vers in Matthäus 6:33 gehalten und in ihm einen Halt gefunden, an dem ich mich festhalten konnte. Ich habe ihn in der King James Version gelernt: „But seek ye first the kingdom of God, and his righteousness; and all these. things shall be added unto you.“ (Strebt vor allem anderen nach seinem Reich und nach seiner Gerechtigkeit –dann wird Gott euch auch das alles schenken.)

Dr. Rodel D. Lasco ist ein Verwalter von A Rocha International. Er ist Autor mehrerer Berichte des Zwischenstaatlichen Ausschusses für Klimaänderungen (IPCC), der 2007 den Friedensnobelpreis mitverliehen bekam. Er ist Mitglied der National Academy of Science and Technology (NAST) auf den Philippinen und Professor an der Universität der Philippinen.

Der Podcast Field Notes, moderiert von Peter Harris und Bryony Loveless, stellt Ideen, Praktiken und Erfahrungen, die vor Ort etwas bewirken, vor. Dies geschieht durch Gespräche mit Menschen, die wirklich wissen, wovon sie sprechen – von Naturschützern, Forschern und Biologen bis hin zu Künstlern, Unternehmern und Theologen. Sie haben hoffnungsvolle Geschichten zu erzählen. Das vollständige Interview mit Lasco können Sie auf Englisch im Field Notes Podcast unter www.arocha.org/en/field-notes-podcast/ anhören.

Categories: Uncategorized
About michaelrein

Student of civil engineering from Germany

View all posts by michaelrein (1)

Leave a Reply

Your email address will not be published.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.